altar_luther_breit

Lutherkirche Soltau - Foto: Wilko Burgwal

Romantische Passionsmusik aus Frankreich

Das Stadtkantorat Soltau lädt ein zu einer musikalischen Andacht zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag, 07. April, um 15 Uhr in die St. Johanniskirche. Die Stadtkantorei Soltau singt die Passionsmusik „Die sieben Worte Jesu am Kreuz“ des französischen Romantikers Charles Gounod.
Zwei Seelen wohnten in der Brust dieses Komponisten: Eine geistliche und eine weltliche. Parallel zu den ersten Versuchen als Opernkomponist schrieb er tief empfundene liturgische Musik im unzeitgemäßen alten Stil.
Mit den „Sieben Worte Jesu am Kreuz“ schuf Gounod ein hochkonzentriertes Werk, das für seine Zeit außergewöhnlich war. Eine Vertonung ohne Orchesterbegleitung für Chor war in Frankreich völlig unbekannt. Gounod vertont ausschließlich den Bibeltext. Die Christusworte verbindet er mit dem Evangelienbericht zur Verdeutlichung der Szenen. Als Prolog stellt er die Worte Jesu auf dem Weg nach Golgatha voran: »Ihr Töchter von Jerusalem, weinet nicht über mich, sondern weinet über euch selbst und eure Kinder!«. Der werdende Opernkomponist nutzte bewusst keine der dem Text innewohnenden, dramatischen Möglichkeiten, sondern schuf eine intime, nach innen schauende Musik, die das Allgemeingültige und Überzeitliche der Passion hervorhebt.
Die Stadtkantorei musiziert unter der Leitung von Kantorin Bettina Hevendehl. Die Liturgie gestaltet Pastor Carsten Mork.

Event single img Bildquelle: Wikimedia commons

Wann